Beratung von Trainern als Führungskräfte und Teams

Gladbach plant neue Saison ohne Köppel
Das 2:0 bei Eintracht Frankfurt und Rang zehn, die beste Platzierung seit zehn Jahren, haben nichts geändert: Der Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach wird die Saison 2006/2007 nicht mit Horst Köppel als Cheftrainer bestreiten. Der Gladbacher Trainer Horst Köppel wusste lange nicht, ob er bleiben darf. Vereinsführung und Trainer Köppel seien «in beiderseitigem Einvernehmen» zu dieser Entscheidung gekommen, hieß es nach einer vom Präsidium vorgenommenen Analyse der Bundesliga-Spielzeit 2005/2006. Köppel hatte die Borussen-Profis seit 19. April 2005 betreut. Er hat noch einen Vertrag bis 2007.“ (dpa, 14.05.2006 © 2006 Financial Times Deutschland)

Der Trainer oder Coach im Spitzensport muss zahllose Aufgaben und Anforderungen bewältigen, denen sich auch eine Führungskraft in der Wirtschaft oder Industrie stellen muss. Der Erfolg (Tabellenplatz) allein reicht nicht für eine Vertragsverlängerung, wenn die Endverbraucher (Fans) sich nicht mit dem Produkt (Spielweise) identifizieren können. Der Coach muss dafür sorgen, dass der Einzelsportler alle körperlichen, technischen, taktischen und mentalen Fertigkeiten entwickelt und diese mit vollem Engagement für ein vereinbartes Ziel zum Einsatz bringt. So sollte der Sportcoach wie eine Führungskraft in Industrie dafür sorgen, dass die Sportler alle Voraussetzungen, Rahmenbedingungen, Hilfsmittel und Fähigkeiten zur Verfügung haben, um das gemeinsam definierte Ziel zu erreichen. Ein Teamspieler sollte sich ganz mit seiner Mannschaft und dessen Aufgabe identifizieren. Konflikte im Team müssen vom Trainer erkannt und professionell konstruktiv gelöst, eine Teamentwicklung vorangetrieben und gepflegt werden. Eine weitere wichtige Aufgabe der Führungskraft im Sport ist die Außendarstellung, die Pflege von wichtigen Kontakten und Gewährleistung der Kundenorientierung. Die sportliche Leistung aber kann nur der Sportler in der Arena erbringen und nicht der Trainer. Ein Berater unterstützt einen Coach bei der Bewältigung seiner vielfältigen Aufgaben und bringt sein Wissen auch aus anderen Fachgebieten gewinnbringend ein. Der Berater bleibt im Hintergrund. Er kann den Cheftrainer coachen, wie dieser sein Team.

  Artikel drucken  Artikel drucken  Zurück zum Anfang
Der systemische An...
Beratungen von Organisationen...
Beratung von Trainern
Beratung des Sportlers